Dorfkino in Klingenmünster

09.06.2019

Dorfkino: Vorstellung am 9.6.2019

Projektor_W.jpg

Dorfkino: Berühmter Film von Düften und Morden

 

Die Geschichte eines Mörders wird im Klingenmünsterer Dorfkino mit dem letzten Film vor der Sommerpause erzählt. An Pfingstsonntag, 9. Juni, um 19 Uhr können die Zuschauer im Stiftsgut Keysermühle die mit vielen Preisen bedachte Verfilmung eines berühmten Romans sehen. Allerdings ist die Geschichte nichts für schwache Nerven und zarte Gemüter. Wie immer darf der Filmtitel aus rechtlichen Gründen nicht genannt werden, erlaubt ist aber eine kurze Inhaltsangabe.

Paris im Jahre 1738: Auf einem Fischmarkt zwischen Unrat und stinkenden Abfällen kommt Jean-Baptiste Grenouille zur Welt. Früh bemerkt er, dass er Düfte intensiver wahrnehmen kann als jeder andere Mensch. Diese Gabe führt ihn zu dem berühmten Parfümeur Baldini, der ihn als Lehrling aufnimmt. Schnell überflügelt der schweigsame Sonderling seinen Meister in der Kunst des Duftmischens. Doch dann werden Düfte zu Grenouilles Obsession. Besessen von der Idee, menschliches Aroma zu konservieren und damit den vollendeten Duft zu komponieren, ermordet er zahlreiche junge Mädchen, deren Gerüche ihn besonders betören. In der Parfummetropole Grasse ahnt der Kaufmann Richis, dass auch seine Tochter Laura in höchster Lebensgefahr schwebt.

Vor zwei Jahren hat ein kleines Team von filmbegeisterten Leuten das Dorfkino ins Leben gerufen und präsentiert seitdem immer am zweiten Sonntag des Monats interessante Filme aus verschiedenen Zeiten und Ländern. Beim Start war das ein Vorhaben mit ungewissem Ausgang. Aber die kostenlosen Vorstellungen waren von Anfang an gut besucht. Inzwischen hat sich ein Stammpublikum gebildet, es kommen aber auch immer neue Filmfans dazu. Nach der Sommerpause startet das Dorfkino wieder im September.

 

Rita Reich