14.07.2018

Keltenklang in den Burgmauern

Dhalia’s Lane“ spielt am 14. Juli auf der Landeck

dhalia.jpgBalladen für die Seele, Tänze für die Freude und handwerklich ausgereifte Arrangements: So beschreibt die Gruppe „Dhalia’s Lane“ ihr Repertoire. Die vier Vollblutmusiker sind am Samstag, 14. Juli, ab 20 Uhr auf Burg Landeck bei Klingenmünster zu Gast. Nicht zum ersten Mal: Schon seit 2012 lädt das Quartett dort immer wieder zu einer Klangreise in die Vergangenheit ein und begeistert in der romantischen Kulisse des Burghofs das Publikum.

Der Zauber der „Celtic Music“ steht im Mittelpunkt des Programms. Mit Whistles und Dudelsack, mit Gitarre, Klarinette und Gesang werden die Klänge aus alten Zeiten wieder lebendig. Dazu kommen gefühlvolle Eigenkompositionen, Elemente aus Orient und Mittelalter und südländische Einflüsse. Aus all dem entsteht ein ganz eigener Stil: Die Musiker, die aus verschiedenen Ländern stammen, spielen im wahrsten Sinn des Wortes Weltmusik.

Lane1_W.jpgVeranstalter des Konzerts ist die Burg-Landeck-Stiftung, der Erlös kommt der Instandhaltung der Burg zugute. Karten im Vorverkauf gibt es für 12 Euro in der Burgschänke Landeck, beim Stiftsgut Keysermühle, Klingenmünster, Bahnhofstraße 1, bei „Spiel & Spaß“, Bad Bergzabern, Königstraße 53, bei Intersport Postleb, Landau, Kronstraße 20, und im Museum unterm Trifels, Annweiler, Am Schipkapass 4. An der Abendkasse beträgt der Eintrittspreis 14 Euro. Die Zufahrt zur Burg ist an diesem Abend gesperrt. Parkplätze gibt es am Pfalzklinikum; von dort ist ein Shuttleservice eingerichtet.

Rita Reich


 

Gemeinde